Garten Feng Shui

Die Pflanzenwelt steht uns Menschen sehr nahe. Es ist daher eine unserer Aufgaben, mit den Pflanzen Kontakt aufzunehmen, diese Beziehung zu vertiefen und aktiv zu nutzen.

Erfreuen Sie sich an schönen Gärten, Grünpflanzen und Blumen? Es ist allgemein bekannt, wie wohltuend und erholend Parks und Gärten für Wohlbefinden und Seele sein können. Dies liegt an dem hohen Qi- und Sauerstoffgehalt, der sich überall dort bildet, wo es grünt und blüht. So wirkt der Garten als zusätzliche Lunge für das Haus und seine Bewohner. Ganz gleich, wie klein er ist, kann er dem Menschen als Oase dienen. Besonders in Bürogebäuden sollte immer solch eine kleine Oase für die Mitarbeiter eingerichtet werden. Das kann auch ein Indoor-Garten sein.

Wenn der Garten nach Feng Shui-Prinzipien gestaltet und seine verschiedenen Kraftpunkte aktiviert wurden, fließt die Qi-Energie kraftvoller in das Haus und dessen (Arbeits)Räume. Die Vitalität der Bewohner wird gesteigert. Dieses frische und gesunde Qi kann verstärkt und gelenkt werden: Bewegtes Wasser oder Pflanzen ziehen das Qi an, Strukturen wie Wege, Mauern und Hügel lenken es in die gewünschte Richtung. Wie jedoch kann man diese wohltuenden Energien bewusst wahrnehmen und verstärken, die uns das Grün der Pflanzen, die Schönheit der Blumen oder die Stabilität der Steine ins Haus bringen können?

Das Prinzip von Yin & Yang

Yin & Yang ist das Harmoniegesetz der Balance zwischen Gegenpolen, durch das Ausgewogenheit und Freude Raum finden können. Alles was uns umgibt, wird dem Yin (weiblich) oder dem Yang (männlich) zugeschrieben. So wird dieses energetische Prinzip im Garten-Feng Shui beispielsweise bei der Auswahl von Pflanzen oder Steinen angewendet, damit harmonische Akkorde in Ihrem Garten klingen.

Die Fünf Elemente

Die Taoisten ordnen alles, was auf der Welt existiert, den Fünf Elementen zu:

Wasser  -  Holz  -  Feuer  -  Erde  -  Metall

Diese Elemente können in Konflikt miteinander geraten, wenn etwa Feuer auf Wasser stößt, oder eine harmonische Verbindung eingehen, wie etwa Wasser und Holz. Die Wirkung der Elemente wird beim Gartendesign in Zusammenhang mit dem Kompass-Feng Shui und der Auswahl von Steinen und Formationen berücksichtigt.

Angreifende Strukturen

Von allem, was spitz und scharfkantig ist, geht eine stark negative Energie aus, die Menschen, Pflanzen oder Gebäude angreifen und beeinträchtigen kann. Solche angreifenden Strukturen sollten in jedem Garten vermieden werden.

Die Praxis des Landschafts-Feng Shui

In der Disziplin des Landschafts-Feng Shui geht es darum, die Landschaftsformationen, Strukturen und Formen unserer Umgebung genau zu beobachten. Da Formen und Strukturen den Qi-Fluss wesentlich beeinflussen, hat das Landschafts-Feng Shui innerhalb des Garten-Feng Shui Priorität und wird bei der Gestaltung als erstes beachtet.

Die Praxis des Kompass-Feng Shui

Jede Himmelsrichtung beinhaltet eine Vielzahl von Bedeutungen und wird einem Trigrammsymbol des chinesischen Weissagungsystems I-Ging zugewiesen. Das Gartengrundstück wird mit dem Kompass eingemessen, um zu analyiseren, in welchen Himmelsrichtungen die einzelnen Gartenbereiche liegen. Die Himmelsrichtungen stehen u.a. in Zusammenhang mit bestimmten Elementen, Farben und Familienmitgliedern und werden entsprechend gestaltet. Interessanterweise erkranken oft Bäume, wenn das dem Gartenbereich zugeordnete Familienmitglied schwach und krank ist.

Die Landseele "Ti-ling", der Herzpunkt des Gartens

Alles, was sich im Garten befindet - Landschaftsformationen, Gartenerde, Pflanzen, Bäume, Lebewesen - bildet die so genannte Gartenseele. Sie wird leider häufig aus Unwissenheit nicht respektiert oder gar nicht erst erkannt. Im Qi-Mag Feng Shui wird sie als Herzpunkt des Gartens bezeichnet. Der Herzpunkt - meist in der Mitte des Gartens zu finden - sollte mit einem schönen Stein, einer Skulptur oder mit Pflanzen betont und belebt werden. So breitet sich der gute Geist über den ganzen Garten aus. Der so belebte Garten kann gedeihen und wachsen und dem Gartenbesitzer viel gutes frisches Qi spenden.

Weitere Kraftpunkte im Garten

Wer eine feine Wahrnehmung hat oder einen Feng Shui-Berater mit entsprechenden Kenntnissen engagiert, kann weitere Kraftpunkte, Energieplätze und Energiewirbel im Garten bestimmen und entsprechend beachten.

In der Praxis des Feng Shui geht es darum, bewusst den Gesetzen und Regeln der Natur zu folgen. Im Einklang mit der Natur des Gartens findet der Mensch zu seiner inneren Harmonie.

Dr. Lim bietet etwa alle drei Jahre ein Seminar zum Thema "Tao- Zen- und Feng Shui Gartendesign" an. Wir merken Sie gerne vor und informieren Sie, sobald die Termine feststehen. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden Sie Informationen zur Qi-Mag Feng Shui-Beratung für Ihr Landschafts- und Gartendesign. Wenden Sie sich an einen unserer auf Garten-Feng Shui spezialisierten Berater. Die qualifizierten Berater finden Sie bei den aufgelisteten Qi-Mag Beratern. mehr...

footerbanner neu

weltkarted

gartenErkennt, achtet und aktiviert man das Herz eines Gartens, dann schenkt dieser seine volle Pracht und Fülle.