Seminare

Qi-Mag Nepal-Bhutan Erlebnis-Pilgerreise 2019

Freitag, 15. März 2019 bis Mittwoch, 27. März 2019 08:00 - 17:00

Geleitet von Großmeister Dr. Jes T. Y. Lim

13 Tage / 12 Nächte in Nepal und Bhutan
(15. bis 27. März 2019)
Organisiert von Asia Entrepreneurs & Innovations Sdn Bhd (Co.No.1149793-M)

PAKET PREIS A (TEIL REISE):
US$3,636.00 / EUR3,030.00 (Doppelzimmer)
US$4,104.00 / EUR3,420.00 (Einzel)
~ ausgenommen Touren in Nepal (11T10N) ~
PAKET PREIS B (GANZE REISE):
US$3,960.00 / EUR3,300.00 (Doppelzimmer)
US$4,464.00 / EUR3,720.00 (Einzel
~ alle Touren in Nepal & Bhutan (13T12N) ~

BESCHREIBUNG

Qi-Mag Nepal-Bhutan Pilgerreise 2019 ist speziell zusammengestellt für die Qi-Mag-Teilnehmer, ihre Familien und Freunde aus der ganzen Welt und möchte weit mehr, als nur die Kulturen, historischen Tempel und interessanten Orte in Nepal und Bhutan zu besichtigen.

Auf unserer gesamten Erlebnisreise in Nepal und Bhutan, auf der wir durch einen ortskundigen Reiseleiter geführt werden, wird Großmeister Dr. Jes T. Y. Lim uns in die spirituell erlebbaren  Qualitäten der Schreine und heiligen Plätze einspüren lassen, die wir während unserer 11 Tage in Nepal und Bhutan besuchen werden.

Dieses Pilgerreise-Paket ist GANZ BESONDERS dafür konzipiert worden, entweder als Ganzes oder Teilreise, die 4 bedeutenden Qualitäten im Leben jedes einzelnen Teilnehmers zu ERHÖHEN:

  1. Spirituelle & Sensibilitäts Qualität (SSM),
  2. Emotionale & Reife Qualität (EMQ),
  3. Intellektuelle  & Rationale Qualität (IRQ); und
  4. Liebe & Mitgefühl Qualität(LCQ).

Während der gesamten Erlebnisreise werden die Teilnehmer viele Aktivierungen und Übertragungen von Großmeister Dr. Jes T. Y. Lim als BONUS erhalten!

REISEPLAN

Tag 1 (15. März 2019): Ankunft in Kathmandu, Nepal

Kathmandu ist die Hauptstadt von Nepal. In Kathmandu werden wir unsere Zeit größtenteils im Kathmandu Valley, welches oft als Freiluft Gallerie beschrieben wird, in der tausende von heiligen Schreinen aus Ziegeln, Steinen, Metall und Holz überall verstreut sind, verbringen. Im Tal von Kathmandu werden für uns tausende Jahre von Kultur erfahrbar, während wir durch historische Tempel und Klöster wandeln, die Hindus und Buddhisten gleichermaßen gehören.

Tag 2 (16.. März 2019): Kathmandu Valley, Nepal

(B,L,D)

Bhaktapur Durbar Square
Bhaktapur ist eine alte Newar Stadt in der östlichen Ecke des Tales von Kathmandu. Die quadratischen Häuser des 55-Fenster-Palastes, welcher bis ins Jahr 1769 das Heim des Königshauses war, beherbergen nun eine nationale Galerie. In ihrer Nähe ist das Goldene Tor, welches in den Mulchok Court führt, der den Taleju Tempel beheimatet. Dieser Tempel, wie auch andere in den Hauptstädten des Kathmandu Valley, sind der Göttin Taleju geweiht. Den Hindus ist das Betreten des Tempels verboten.

Boudhanath Stupa
Die Boudhanath Stupa gehört zum UNESCO Welterbe und ist eine der größten Stupas der Welt. Sie ist das bedeutendste Pilgerziel Tibetanischer Buddhisten, welche während des Winterfestivals zu Tausenden hierher kommen, um ihren Respekt zu zollen.

SWAYAMBHUNATH

Pashupatinath Temple
Pashupatinath ist ein Tempel von Lord Shiva und der heiligste der 275 Shiva Tempel weltweit. Er ist außerdem der älteste Tempel in Kathmandu. Neben der Tempelanlage, auf deren Gelände sich ein besonderer Bereich befindet, auf dem die Asche einiger Familienmitglieder der königlichen Familie beigesetzt ist, fließt der Bagmati River, in dem sich die Pilger gern baden.

Tag 3 (17. März 2019): Kathmandu Valley, Nepal

(B,L,D)

Swayambhunath/Affen Tempel
Swayambhunath / Affen Tempel ist eine 2.500 Jahre alte Stupa, so gelegen, dass sie das gesamte Tal von Kathmandu überblicken kann. Ihr Name kommt von dem heiligen Affen, der in einem Teil des Komplexes lebt. Die auf allen 4 Seiten gemalten Augen symbolisieren die allsehenden Augen Buddhas, und so stellt diese Anlage einen der heiligsten Plätze für Buddhistische Pilger dar.

Patan Durbar Square

Der antike Königspalast Patan blickt auf den großartigen Durbar Square. Die hohe Konzentration von Tempeln an diesem Ort ist vielleicht die atemberaubendste Darstellung der Newari Architektur, die in Nepal zu besichtigen ist. Quadratische Tempelbauten wurden während der Malla Periode
(14. -18. Jahrhundert), besonders während der Regentschaft von König Siddhinarsingh Malla
(1619–60) überarbeitet.

Tag 4 (18. März 2019): Abfahrt von Kathmandu, Nepal & Ankunft in Paro, Bhutan

(B,L,D)

Alle begeben sich auf den Flug nach Paro, Bhutan. 

Paro Dzong 

Als erstes besuchen wir Paro Dzong. Gelegen über dem Fluss, ist dieser Tempel ein besonderes Beispiel Bhutanischer Architektur. Während wir durch das Tal von Paro fahren, erreichen wir die Ruinen von Drukgyel Dzong. Es war von hier aus, dass die Bhutaner die Tibetanischen Armeen im
17. Jahrhundert zurückschlugen. Bevor wir nach Paro zurückkehren, werden wir den Kichu Tempel besichtigen, einen der 108 Tempel, die im 7. Jahrhundert durch den Tibetanischen König Songsten Gampo erbaut wurden.

Tag 5 (19.. März 2019): Paro Tshechu (3. Tag des Tshechu)

(B,L,D)

Paro Tshechu

Das Paro Tshechu (Festival) ist eine der größten religiösen Feierlichkeiten des Bhutanischen Jahres. Es wird alljährlich, bereits seit dem 17. Jahrhundert gefeiert, der Zeitpunkt, an dem Zhabdrung Ngawang Namgyel, der Gründer des Staates Bhutan, und der Ponpo Rigzin Nyingpo das Festival gemeinsam zur Einweihung der Paro Dzong (Festung) im Jahr 1644 erstmalig feiern ließen. Das fünftägige Festival kann in 3 Teilen beobachtet werden: vorfestliche Rituale einen Tag vor dem Festival; Feierlichkeiten werden abgehalten am ersten Tag im Inneren der Paro Dzong, und das Hauptfestival auf dem Festplatz an den 4 verbleibenden Tagen.

PARO TSHECHU
Heute werden wir die Farben, die Spannung und das Spektakel des Paro Tshechu Festivals erleben. Es ist das göttlichste und zutiefst symbolische aller buddhistischen Feste, die in Bhutan gefeiert werden. In traditionelle Kleidung gekleidet, strömen Anhänger zum Paro Dzong, um ihren Glauben zu verkünden und Segen zu empfangen. Mönche und Laien tragen, in aufwendigen Seidenbrokat-Kostümen, festliche Tänze vor, vom Triumph des Guten über das Böse, zu den eindringlichen Klängen von Trompeten, Zimbeln und Flöten. Die Tänze und Kostüme haben sich seit Jahrtausenden unverändert erhalten, jeder Tanz ist eine exakte Nachstellung der Visionen, die von Bhutans großen buddhistischen Heiligen gesehen wurden und jede Veränderung würde als Sakrileg erachtet werden. Viele Tänze werden heute aufgeführt, darunter: „Lords of the Cremation Grounds“. Erschreckende Gottheiten, Helden, Märchengestalten und „Ladies Lencham“, Hirsche und Hunde.

Die Tänze werden mit Volksliedern und Clownsvorführungen durchsetzt, die außerdem durch reichlichen Genuss von Buttertee und eines lokal produzierten, potenten alkoholischen Gerstenschnapses unterstützt werden.

Tag 6 (20. März 2019):  Taktsang Goempa (Tigernest Kloster) in Paro

(B,L,D)

Taktsang Goempa (Tigernest-Kloster)

Die Wanderung nach Taktsang Goempa, auch bekannt als "Tigernest Kloster", dauert ca. 3 Stunden. Wir werden zunächst etwa 1 ½ Stunden zum Aussichtspunkt aufsteigen, von wo aus wir zuerst den spektakulären Blick auf das Kloster genießen werden, das sich förmlich an der Klippe festklammert! Wir nehmen eine kleine Erfrischung in der View Point Cafeteria zu uns, bevor wir unseren Aufstieg zum Kloster fortsetzen, was noch etwa eine weitere Stunde dauern wird.

Es heißt, dass Guru Rinpoche im 8. Jahrhundert auf dem Rücken einer Tigerin aus dem östlichen Bhutan an diesen Ort geflogen ist und hier für 3 Monate in einer Höhle meditierte.

Das heutige Lhakhang (Kloster) des jetzigen Klosterkomplexes stammt aus dem Jahr 1692. Taktsang wurde 1998 durch einen Brand schwer beschädigt, ist nun aber vollständig in seiner ursprünglichen Schönheit wiederhergestellt.

Tag 7 (21. März 2019): von Paro nach Thimphu  

(B,L,D)

Paro nach Thimphu (54km oder 1,5 Stunden Fahrt)

Thimphu, im Schoße des nördlichen Himalayas gelegen, ist bereits seit dem 13. Jhdt. bewohnt, etablierte sich aber erst 1961, als es zur Hauptstadt von Bhutan erklärt wurde. Die ersten Fahrzeuge kamen erst 1962 in die Stadt und heute, obwohl eine moderne Stadt, ist sie die einzige Hauptstadt der Welt ohne Ampeln!

Heute besuchen wir das Zilukha Nonnenkloster, in dem noch immer über 70 Nonnen beherbergt werden, das Memorial Chorten, das zum Gedenken an König Jigme Dorji Wngchuck und Tashichoe Dzong im Jahr 1641 erbaut wurde und einen prächtigen Thronsaal beherbergt.

Von hier werden wir nach Keuselphodrang weiterziehen, um die größte Buddha-Statue Bhutans zu sehen, die auf einem Hügel mit Blick auf die Stadt thront.

Tag 8 (22. März 2019):  von Thimphu nach Punakha

(B,L,D)

Thimphu nach Punakha (71km oder 2,5 Stunden Fahrt)

Wir fahren durch das südliche Thimphu Tal und steigen den Dochula Pass auf 3.088 Meter hinauf. Wenn das Wetter klar ist, können wir von hier aus eine spektakuläre Aussicht über die Gebirge des Himalayas genießen.

Auf dem Weg werden wir an den wunderschönen 108 Chorten (buddhistischen Monumenten), die auf einem Hügel gebaut sind, Halt machen, unsere Erfrischung genießen, die im Dochula Resort serviert wird, einem wunderschönen Beispiel bhutanischer Architektur mit herrlicher Aussicht über die Berge.

Entlang des Gebirgspasses können wir dann die Farbenvielfalt der blühenden Bäume in voller Blüte sehen: Magnolien, wilde Kirschblüten und viele andere Sorten.

Danach fahren wir nach Punakha, der alten Hauptstadt Bhutans.

Am Nachmittag besuchen wir den Punakha Dzong, der auf der Insel Pho-Chu (männlicher Fluss) und des Mochu (weiblicher Fluss) gelegen ist. Erbaut im Jahr 1637, diente der Punakha Dzong als religiöses und administratives Zentrum für die Region.

Unser Tag endet mit dem Besuch des Dho Jha Lam Tempel, der Winterresidenz des Heiligen Mönchsgremiums  von Bhutan.

Tag 9 (23.. März 2019): Punakha & Wangdue

(B,L,D)

Punakha nach Wangdue

Auf unserer Fahrt durch das obere Punakha Tal werden wir traditionelle Dörfer und Ackerland sehen, ehe wir dann eine angenehme kurze Wanderung zur Khamsum Yuelley Namgyal Chorten unternehmen, das von der Königin von Bhutan für Frieden und Stabilität in einer sich verändernden Welt erbaut wurde.

Am Nachmittag fahren wir dann weiter nach Wangdue, um das Kloster des „göttlichen Verrückten“, Chhimi Lhakang zu besuchen -welches für seinen Fruchtbarkeitsschrein berühmt ist. Das Kloster ist Lama Drukpa Kuenley gewidmet, der mit Humor und sehr freizügigem Verhalten seine Lehren verbreitete.

Der letzte Besuch des Tages gilt den Ruinen von Wangdue Dzong (durch Feuer im Jahr 2012 zuerstört), ist es auf einem Bergrücken mit Blick auf eine Flusskreuzung gelegen und spielte eine bedeutende Rolle bei der Vereinigung der westlichen und südlichen Regionen des Landes. Bevor wir dann zum Hotel zurückkehren, besuchen wir auch einige lokale Märkte in Wangdue.

Tag 10 (24.. März 2019): Wangdue nach Thimphu

(B,L,D)

Wangdue nach Thimphu (71km or 2,5 Stunden Fahrt )

Wir werden nach Thimphu über den Dochula Pass fahren und auf dem Weg dorthin in  Simtokha Dzong anhalten.

Simtokha Dzong wurde 1627 erbaut und wird oft als älteste Klosterburg Bhutans bezeichnet. Man sagt, dass der Ort ausgewählt wurde, um von hier aus einen Dämon zu bewachen, der in einem Felsen verschwunden ist. Der Dzong wurde so konstruiert, dass er den Felsen umschließt und somit sicherzustellen, dass der Dämon eingesperrt bleiben würde. Simtokah Dzong beherbergt heute eine klösterliche Körperschaft.

Unser nächstes Ziel ist das Takin-Reservat, in dem das Nationaltier, der einzigartige Takin, der in Herden in Höhen von über 4.000 Metern lebt und ein Gewicht von bis zu 220 Kilo erreichen kann.

Unser letzter Besuch für den Tag führt uns in das regierungsgeführte Handwerks Zentrum und den Handwerker Markt, wo wir schöne, lokal produzierte gewebte Textilien, Thangkha-Gemälde, Keramik, Schmuck, Schiefer- und Holzschnitzereien finden können.

Tag 11 (25.. März 2019): Thimphu & Paro

(B,L,D)

Thimphu & Paro

Wir werden weiterhin Thimphu und die Umgebung erkunden. Beginnen werden wir mit dem Nationalen Textil Museum, einem ausgezeichneten Ort, um traditionelle Kunst und Kunsthandwerk zu bestaunen.

Wir werden außerdem das Nationale Institut für Traditionelle Medizin besuchen, wo Heilkräuter zusammengestellt und verteilt werden und wo traditionell praktizierende Fachleute ausgebildet werden.

Wenn noch genügend Zeit zur Verfügung steht, besuchen wir das Nationale Kulturerbe-Museum, das bhutanisches Landleben abbildet, das Chengzamtok Weberhandwerkszentrum, in dem wunderschöne bunte Seiden- und Baumwollstoffe zu Tüchern, Schals und traditionellen bhutanischen Kleidern gewebt werden und eine bhutanische Papierfabrik, in der wir das traditionelle Handwerk der Papierherstellung beobachten können. Traditionelles Papier von guter Qualität wird in Bhutan noch immer sehr geschätzt.

Wir werden Thimphu am späten Nachmittag verlassen und nach Paro zurückfahren.

Tag 12 (26. März 2019): Return to Kathmandu, Nepal

(B)

An diesem Tag werden alle nach Kathmandu, Nepal zurückfliegen und einen freien und entspannten Tag zur Erholung in einem Hotel im Tal von Kathmandu verbringen.

Tag 13 (27. März 2019): Rückkehr nach Hause

(B)

ZUSÄTZLICHE HINWEISE FÜR ALLE:

  1. Geplanter Pilgerreise-Ablauf für alle Interessierten:
     

    Programm Einzelheiten

    Spätestes Datum

     

    Bekunde dein Interesse an der Teilnahme per Email  bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Bitte gib deinen vollen Namen und deine Mobiltelefonnummer an und welches der beiden Pakete A oder B du wählst)

    bis 1. August 2018

     

    Übersende deinen Reisepass (die ersten beiden Seiten deines Passes in Farbe) per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    bis 1. September 2018

     

    Volle Bezahlung deines Paketpreises und emaile deinen Einzahlungsbeleg/ Überweisungsbestätigung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    1. bis 15. Oktober 2018

     

    Internationale Flugdaten und –Zeiten (Ankunft & Abflug) per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    bis 15. Oktober 2018

  2. Paketpreise beinhaltet:
    1. Visum für Bhutan
    2. Paketpreis enthält sowohl die Übernachtung nach der Ankunft in Kathmandu am 15./17.März 2019 als auch die Nacht des 26. März 2019.
    3. Alle Mahlzeiten wie Frühstück (B), Mittagessen (L) und Abendessen (D), wie oben aufgeführt. Die genaue Beschreibung und Zusammenfassung der Pilgerreise wird nach Erhalt der vollständigen Bezahlung durch die Teilnehmer bekanntgegeben.
    4. Rückflugtickets (Economy Class) zwischen Kathmandu, Nepal und Paro, Bhutan
    5. Alle Fahrten über Land gemäß der zusammengefassten Reisebeschreibung
    6. Eintrittskarten & Führer für alle besuchten Orte.
    7. Landtransfers zwischen Flughäfen und Hotels während der normalen Arbeitszeit
  3. Paketpreise beinhalten nicht:
    1. ein Visum für Nepal. Bitte haltet bei der Ankunft am Flughafen Kathmandu
      US-$ 30,00 für ein Visum bereit.
    2. Trinkgelder für Führer, Fahrer und andere
    3. internationale Flüge von deiner Heimatstadt nach Kathmandu & zurück
    4. Taxifahrt für den Hoteltransfer zum Flughafen für die Abfahrt von Kathmandu, Nepal (Hinweis: Transfer vom Hotel zum Flughafen kostet US $ 3.00 pro Person, wenn der Transfer in einer Gruppe von weniger als 3 Personen erfolgt)
    5. Persönliche Ausgaben entstehen für Wäsche, Getränke, optionale Aktivitäten, Medikamente usw.
    6. Reiseversicherungen um die Kosten für Flugverspätungen, Annullierungen, Reiseunfälle und medizinische Notfälle zu decken
    7. alle anderen Ausgaben, die nicht in der Zusammenfassung des Pilgerreiseprogrammes enthalten sind.
  4. Reisepläne können (falls erforderlich), ohne vorherige Ankündigung geändert werden und die Preise können sich ändern, wenn die Bestätigung nach den oben geplanten Zieldaten eingeht.
Qi-Mag Nepal-Bhutan Erlebnis-Pilgerreise 2019
Nummer
1/19
Status
Anmeldeschluss vorbei
Anmeldeschluss
2018-10-31, 12:00
Leitung
Dr. Jes Tyng-Yee Lim
Ort
Bhutan
Gebühren
3030,00 € pro Person
Kontakt
Kalender-Datei
footerbanner neu